Herzlich Willkommen ! 

 

Kalender


Heuferien

Beginn:16.05.2015
Ende:25.05.2015



Zurück zur Übersicht


Swiss Unihockey Games vom 19. November 2016

„… 1, 2 Domino, Toffner gwinne sowieso“ – Titel mit 1:0 und Glück

Die Swiss Unihockey Games in Biel haben mir sehr gefallen und ich hatte Freude beim Mitmachen. Meine Position als Torhüterin war nicht einfach, aber alle von meinem Team haben mir geholfen und mich motiviert 100% zu geben. Ich lernte viele Tipps und Tricks kennen. Das Spielen mit Spass und Teamwork war unser Schlüssel zum Final.

(Maria und die Mädchen der 3. Klasse)

Zweimal um den Kreisel

Die Carfahrt war sehr lustig. Als er zweimal um den Kreisel in Belp gefahren ist, hatten alle viel Spass. Der Car hatte auch ein WC. Als Belohnung für den gewonnenen Final erhielten wir alle eine Mütze und eine Flasche Rivella. Alle freuen sich jetzt auf den Final, welcher am 10./11. Juni 2017 in Zofingen stattfinden wird. Wir hoffen, dass wir dort auch erfolgreich sind.

Die „Swiss Unihockey Games“ waren aufregend und haben uns sehr viel Spass gemacht. Es waren 3 Knaben- und 2 Mädchenteams aus Toffen mit dabei. Insgesamt waren wir 36 Kinder, 5 Coachs und 2 medizinische Betreuerinnen. Wir fuhren morgens um 7 Uhr mit dem Car los. Die Fahrt dauerte etwa eine Stunde und es regnete in Strömen. Als wir endlich in Biel angekommen sind, gingen wir in die Turnhalle und zogen uns schnell um. Bald begannen die ersten Matches. Einige der Teilnehmer/innen spielen in einem Unihockeyclub und haben deshalb sehr gut gespielt. Zwischen den Spielen konnten wir essen, trinken und uns erholen. Viele Eltern aus Toffen kamen zuschauen und feuerten uns an. Die Mädchen der 3. Klasse haben das entscheidende Spiel in ihrer Kategorie gewonnen. Somit qualifizierten sie sich für die Finaltage in Zofingen. Nicht jede Mannschaft war zufrieden mit ihrem Schlussrang. Über die Flasche Rivella haben sich aber alle gefreut. Um 16 Uhr fuhren wir mit dem Car wieder nach Toffen zurück. Jetzt schien sogar die Sonne. Einige von uns waren sehr müde, andere immer noch munter und laut. Als beim Kreisel in Belp alle anfingen „ZWEI MAL UM DEN KREISEL SCHALALALAAAA..“ zu singen, fuhr der Chauffeur zu unserer Freude noch einmal rundum. (Emma 4. Klasse)

Aufregende Spiele

Am 19.11.2016 fanden die „Swiss Unihockey Games“ in Biel statt. Um 7 Uhr fuhren wir mit dem Car los Richtung Seeland. Nach einer Stunde sind wir an unserem Zielort angekommen. Wir zogen uns in unserer Garderobe um und fingen dann an uns einzuwärmen. Jedes Spiel dauerte 10 Minuten und jede Mannschaft spielte 8 Matches. Unsere Coachs waren Herr Schneider, Frau Wüthrich, Herr Tanner, Herr Reber und Frau Müller. Unsere medizinischen Betreuerinnen waren Frau Schüpbach und Frau Frey. Es fanden viele aufregende Spiele statt und somit ging der Tag schnell vorbei. Die Mädchen der 3. Klasse gewannen das Finalspiel und konnten sich somit für die Finaltage qualifizieren. Wir bedanken uns bei unseren Coachs, medizinischen Betreuerinnen und bei allen Zuschauern für ihre Unterstützung. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächsten „Swiss Unihockey Games“. (Victoria 4. Klasse)

Ich war an den „Swiss Unihockey Games“. Es war sehr toll. Ich war Torwart. Es hat sehr viel Spass gemacht. Wir haben in der Kategorie 3./4. Klasse Jungs gespielt. Wir haben nicht alle Spiele gewonnen, aber ein paar schon. Wir konnten im Finale spielen, haben dieses aber leider verloren. Somit landeten wir auf dem zweiten Platz. Mir hat auch gefallen, dass wir ein Rivella geschenkt bekamen. (Shayan 4. Klasse) 

Erfolg und Misserfolg liegen nahe beeinander

Um 07:00 Uhr trafen wir uns bei der Sporthalle. Als der Car kam, rannten wir alle dazu und stiegen ein. Wir fuhren danach nach Biel. Dort fand die kantonale Unihockey-Schülermeisterschaft statt. Unser Team erhielt Trikots der Sportteens Toffen und die Torhüter bekamen Ausrüstungen. Alle wärmten sich vor den Spielen ein, dann begannen die Spiele. Jedes Spiel dauerte 10 Minuten. Am Mittag assen und tranken wir etwas zur Stärkung. Leider verloren wir den Final gegen die Primarschule Port. Nach diesem Spiel gingen wir duschen und fuhren nach Hause.

(Cedric und Dominik, 3. Klasse)

Hi-Five

Am Samstag den 19. November gingen wir Schüler aus Toffen an die Rivella Games nach Biel. Wir mussten um 6.45 Uhr beim Schulhaus Matte sein. Wir fuhren mit dem Car zirka eine Stunde. Unsere Gruppe bestand aus 4.-5. Klassen Mädchen. Die Spiele waren sehr anstrengend und wir mussten, um den Ball kämpfen. Wenn wir ein Goal geschossen haben, hatten wir mega Freude und gaben einander ein ‚Hi-Five‘.  Leider haben wir auch zwei Mal verloren, aber das Spiel war trotzdem toll. Es gibt immer ein Verlierer. Wir mussten gegen grosse Gegner spielen. Wir fanden es fies, weil es bei Zäziwil mega grosse Mädchen in der Gruppe hatte. Manchmal hatten wir nur eine kurze Pause. Es war ein anstrengender Tag, aber er hat total Spass gemacht.  Am Schluss erhielten wir alle noch ein Rivella.  Nächstes Jahr kommen wir wieder. (Lara, 5. Klasse)

 

  







Weitere Bilder und Filme finden Sie in unserer Galerie!